Virtuelles Wasser

Der Wasserfußabdruck

Unter dem Wasserfußabdruck versteht man die Wassermenge, die insgesamt von den Einwohnern eines Landes beansprucht wird. Er setzt sich zusammen aus dem internen und dem externen Wasserfußabdruck. Der interne Wasserfußabdruck beschreibt die Nutzung der heimischen Wasservorkommen für die Produktion von landwirtschaftlichen und industriellen Gütern für den eigenen Konsum sowie die häusliche Verwendung von Wasser. Wie in der Grafik unten gezeigt sind dies für Deutschland 60 Mrd. m³ pro Jahr. Hinzu kommt das virtuelle Wasser, welches ein Land für den eigenen Konsum aus anderen Ländern importiert: der externe Wasserfußabdruck (bei uns 67 Mrd. m³ pro Jahr). Dieser beansprucht also die Wasserressourcen in anderen Ländern.

Gleichermaßen wird durch den Export von Gütern virtuelles Wasser in andere Länder exportiert, wie in der zweiten Zeile der Grafik verdeutlicht. Teilweise werden für die Produktion der Exportgüter heimische Wasservorkommen genutzt (D: 32 Mrd. m³), teilweise wird auch importiertes virtuelles Wasser über die Güter wieder exportiert (39 Mrd. m³). Das exportierte virtuelle Wasser wird dann Teil des Wasserfußabdrucks der jeweiligen Länder. 

Die dritte Zeile der Grafik zeigt die Summe der genannten Größen: Die gesamte Nutzung der heimischen Wasserressourcen einschließlich des exportierten Anteils sowie den gesamten Import. Zusammen ergeben diese das Wasser-Budget, also das insgesamt in einem Land genutzte und umgeschlagene (virtuelle) Wasser.

Komponenten des Wasserfußabdrucks am Beispiel Deutschlands. Angaben in Mrd. m³ pro Jahr. Grafik nach www.waterfootprint.org

Zur besseren Vergleichbarkeit kann der Wasserfußabdruck auf die Zahl der Einwohner des Landes umgerechnet werden. Man erhält so den durchschnittlichen persönlichen Wasserfußabdruck im jeweiligen Land. Der weltweite Durchschnittswert liegt bei 1.240 m³ pro Kopf und Jahr. In Deutschland beträgt der Wasserfußabdruck 1.545 m³ pro Kopf und Jahr – das sind pro Tag 4.230 l. Der globale Wasserfußabdruck, also die Summe aller nationalen Wasserfußabdrücke, beträgt 7.450 Mrd. m³ pro Jahr. Nahrungsmittel und andere landwirtschaftliche Produkte haben mit 86 % den höchsten Anteil am weltweiten Wasserfußabdruck.

Der Wasserfußabdruck pro Einwohner und Jahr in den Staaten der Erde

Datenquelle: www.waterfootprint.org  
Weitere Informationen: VDG-Broschüre "Virtuelles Wasser - versteckt im Einkaufskorb"
Tipps für den Einkauf:
VDG-Ratgeber "Virtuelles Wasser - Weniger Wasser im Einkaufskorb" und im Bereich Ratgeber auf dieser Internetseite.